Streichquartettfest mit Johann Sebastian Bach vom 09. – 11. April 2010 - Bach-Blog

In den fünf Jahren seines Bestehens ist das Streichquartett längst zur Institution beim Heidelberger Frühling geworden. Die Idee: Hervorragende Ensembles aus aller Welt treffen sich, um sich ganz dem Phänomen Streichquartett zu widmen – gemeinsam musizierend und probend, im Austausch mit Komponisten und Experten und in Interaktion mit dem Publikum. Innovative Veranstaltungsformen in ungewöhnlichen Räumlichkeiten sind darüber hinaus prägendes Merkmal. Ziel ist es, Streichquartettmusik neuem Publikum zugänglich zu machen, alte Strukturen und Vorurteile aufzubrechen und neue, vor allem jüngere Zuhörer, für die Gattung Streichquartett zu begeistern.

Beim Streichquartettfest 2010 (9. bis 11. April) wird die Philharmonia Végh Budapest unter der Leitung von András Keller zu Gast sein. Dieses einzigartige Streichquartettorchester entstand aus der Zusammenarbeit dreier bedeutender ungarischer Streichquartette – den Quartetten Keller, Akademia und Auer – und hat sich seit seiner Gründung mit Konzerten im In- und Ausland international einen hervorragenden Namen gemacht. Das Ensemble widmet sich neben den Werken Bachs und der Wiener Klassik vor allem der Musik des 20. Jahrhunderts, insbesondere der ungarischen Schule. Die Aufführung und Vermittlung der Musik Bartóks, Kódalys, Ligetis und Kurtágs ist dabei eines der zentralen Anliegen der Philharmonia Végh und bestimmt maßgeblich ihr musikalisches Selbstverständnis.

Entsprechend stehen Werke von Komponisten der österreichischen und ungarischen Schule von der Klassik bis ins 20. Jahrhundert, kontrastiert mit Werken von Johann Sebastian Bach, im Zentrum des Streichquartettfests. Das Ensemble wird dabei ergänzt durch die Pianistin Ragna Schirmer, die 2010 „Artist in Residence“ des Heidelberger Frühling ist und das Eröffnungskonzert des Streichquartettfests 2010 mitgestalten wird.


Nachfolgend alle Termine im Überblick:

fr 09. april 10 | musik- und singschule heidelberg

17.00 uhr | begrüßung und warm-up-konzert

Franz Schubert (1797-1828)
Quartettsatz c-Moll D703

György Kurtág (*1926)
6 Moments musicaux op. 44

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Streichquartett f-Moll op. 95 in der Orchesterfassung

19.30 uhr | eröffnungskonzert streichquartettfest

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Streichquartett a-Moll op. 132

Béla Bartók (1881-1945)
Streichquartett Nr. 6 D-Dur

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Ein Werk für Klavier und Streichorchester

Arnold Schönberg (1874-1951)
„Verklärte Nacht“ op. 4 in der Fassung für Streichorchester

Ragna Schirmer Klavier
Philharmonia Végh

streichquartettfest
sa 10. april 10 | musik- und singschule heidelberg

10.00 uhr | komponistenworkshop

12.00 uhr | lunchkonzert „die kunst der fuge“
Das Keller Quartett spielt Auszüge aus „Die Kunst der Fuge“ von Johann Sebastian Bach

15.30 uhr | workshop „musik hören lernen“

17.00 uhr | »tea-time« quartettkonzert

György Ligeti (1923-2006)
Streichquartett Nr. 1 “Métamorphoses nocturnes”

Béla Bartók (1881-1945)
Auszüge aus „44 Duos für zwei Violinen“ Sz. 98

György Kurtág (*1926)
12 Microludes für Streichquartett op. 13

21.00 uhr | lange nacht des streichquartetts „bach und die ungarn“
Im Zentrum stehen Auszüge aus „Die Kunst der Fuge“ von Johann Sebastian Bach mit Streichquartett, das restliche Programm umfasst Werke in verschiedenen Besetzungen (vom Duo bis hin zum Streichorchester)

Philharmonia Végh

streichquartettfest
so 11. april 10 | musik- und singschule heidelberg

11.00 uhr | finale streichquartettfest

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Divertimento für Streichorchester

Anton Webern (1883-1945)
Sechs Bagatellen op. 9
Langsamer Satz für Streichquartett

Béla Bartók (1881-1945)
Divertimento für Streichorchester Sz 113

Franz Schubert (1797-1828)
Streichquintett C-Dur D956

Philharmonia Végh

Preise
€ 15,- für Tagesveranstaltungen des Streichquartettfestes vor 19.30 Uhr (nur an der Tageskasse)
€ 35,- | € 25,- je Abendkonzert des Streichquartettfestes ab 19.30 Uhr (inkl. Tagesveranstaltungen)
€ 85,- | € 70,- Streichquartettfest-Pass (gültig für alle Veranstaltungen des Streichquartettfestes mit einem festen Platz in der 1. bzw. 2. Preiskategorie; vom Wahlabo ausgenommen)

In Kooperation mit dem Impresariat Simmenauer und der Musik- und Singschule Heidelberg

Stand Oktober 2009, Änderungen vorbehalten
Weitere Informationen zum Heidelberger-Frühling